Seite auswählen

Lehrerpreis für Pädagogen aus Dorsten


DORSTEN/SCHERMBECK

Wenn es für Lehrer Noten gäbe, dann hätten diese beiden eine „Eins“ verdient: Der Dorstener Andreas Lisson und der Schermbecker Hendrik Meyer sind am Montag mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet worden. Die Kriterien waren so hart wie ein Mathe-Test.

Lisson und Meyer sind am Montag bei der festlichen Preisverleihung in Berlin mit dem „Deutschen Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ ausgezeichnet worden. Insgesamt wurden 18 Lehrerinnen und Lehrer sowie sechs Lehrer-Teams in dem bundesweiten Wettbewerb prämiert.

Schüler schlugen ihre Lehrer vor

Viele hundert Schüler von Abschlussklassen aus ganz Deutschland hatten in den vergangenen Monaten Vorschläge für den „Deutschen Lehrerpreis“ eingereicht. Gesucht wurden besonders engagierte Pädagogen, die das verantwortungsvolle Miteinander fördern und deren soziale Kompetenz sie persönlich erlebt haben. Eine Wettbewerbs-Jury wählte die Preisträger aus.

Der „Deutsche Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ ist eine gemeinsame Initiative der Vodafone Stiftung Deutschland und des Deutschen Philologenverbandes. Alleiniger finanzieller Träger ist die Vodafone Stiftung Deutschland. Der Lehrerpreis soll dazu beitragen, dass durch die Auszeichnung engagierter Lehrer und vorbildlicher Unterrichtsprojekte die positiven Leistungen von Lehrern und Schülern stärker in den Vordergrund des öffentlichen Interesses rücken.
Der Wettbewerb wird auch 2011 fortgesetzt. Die Teilnahme ist ab sofort unter www.lehrerpreis.de möglich.

Das sind die Preisträger

Der Dorstener Andreas Lisson war bis 2007 an der Gerhart-Hauptmann-Realschule in Dorsten tätig. Nun ist er Schulleiter an der gleichnamigen Schule in Gelsenkirchen:

Schule: Gerhart-Hauptmann-Realschule, Gelsenkirchen

Fächer/ Kompetenzen: Biologie, Chemie

Besondere Eigenschaften laut Schülermeinung: Herr Lisson steht für: Humor, neuen Schwung an der Schule, Respekt, Spaß am Unterrichten, tolle AGs, Experimente

Schülerstimmen:

„Er leistet nicht nur als Lehrer, sondern auch als Schulleiter super Arbeit. Im Unterricht erklärt er den Unterrichtsstoff solange, bis ihn auch wirklich jeder verstanden hat. (Und er kann wirklich super erklären!)!“
„Als Schüler hat man ja oft das Gefühl das Lehrer keine Menschen sind, doch er ändert diesen Eindruck. Er ist ein Vorbild für den Beruf des Lehrers und hat immer ein offenes Ohr.“

„Er ist einer der Lehrer, die einem nicht ihre Meinung als richtig lehren wollen, sondern einem die Freiheit lassen, sich eine eigene Meinung zu bilden und diese auch frei äußern zu können. Er unterstützt uns in unserer Berufsorientierung und äußert nicht nur Kritik, sondern auch Lob.“

Das ist der Schermbecker Hendrik Meyer:

Schule: Gesamtschule Schermbeck, Schermbeck

Fächer/ Kompetenzen:Deutsch, Mathematik

Besondere Eigenschaften laut Schülermeinung: Herr Meyer steht für: unglaubliches Engagement, außergewöhnlich hohe fachliche und menschliche Kompetenzen, Respekt, Zuverlässigkeit, Vertrauen, Geduld für jede Frage, Humor

Schülerstimmen:

„Seit der ersten Stunde in der 9 und 10E ist er der beste Klassenlehrer, den es gibt, wir würden ihn durch keinen anderen ersetzen oder umtauschen. Egal, wen man in unserer Klasse fragt, keine Sekunde der letzten 2 Jahre hat Herr Meyer uns im Stich gelassen oder ungerecht behandelt.“

„Wir wissen nicht, was sein Geheimnis ist, es so hinzubekommen, dass sich keiner herabgesetzt oder nicht ernst genommen fühlt, aber wir wissen, dass es auch für uns ein Ideal werden sollte, Menschen so zu behandeln.“