Seite auswählen

Eisstockschießen 2006


Beim diesjährigen Eisstockschießen wurde der Schulten Kamp zunächst durch zwei Teams vertreten: Die „Schulten Kämper“ und die „Muldenhocker“.

Dummerweise wurden beide Teams in EINE Gruppe gelost, so dass schon vor dem ersten Spieltag eines klar war: maximal ein Team würde weiterkommen. Doch es kam ganz anders. Am Dienstag, 05.12.2006 stiegen die Temperaturen auf über 17 Grad an, so dass die Spiele an diesem Tag abgesagt und auf Freitag, 08.12.2006 verlegt werden mussten. Da die meisten Spieler aus beruflichen oder sonstigen Gründen verhindert waren, meldet sich das Team „Muldenhocker“ wieder ab und es traten nur die „Schulten Kämper“ an.

Am Freitag spielte das Wetter erneut verrückt, aus diesem Grund können wir auch leider keine Fotos vom Event zeigen. Die Partie gegen die Manschaft „Wilde 13“ wurde aber trotz starken Regens und Sturmböen mit mehr als 120 km/h gestartet. Unser Team hatte einen guten Start und lag schnell mit 5:1 vorne. Dann aber holte das Team von „Wilde 13“ Punkt um Punkt auf, bis es schließlich 5:5 stand.

Da konnte selbst der verzweifelte Versuch von Hubert, mit Hilfe einer neuartigen Technik (dem sogenannten „Überschlagswurf“, bei dem der Eisstock sich auf der Strecke mehrfach überschlagen muss) nicht mehr helfen…

Es kam zum Stechen und dort hatten wieder beide Teams die gleichen Punkte. Erst beim zweiten Stechen bewiesen die Spieler der „Wilden 13“ die besseren Nerven und gewannen knapp gegen unser Team. Schade, aber es hat natürlich trotzdem großen Spaß gemacht, zumal es eine vollkommen neue Erfahrung war, in knöcheltiefem Wasser Eisstockschießen zu spielen. Wir hoffen auf das nächste Jahr und werden uns auch da wieder bemühen, die Fahnen des Schulten Kamp hoch zu halten.

Unser Team bestand diesmal aus:

  • Heike Rumpf
  • Petra Brückner
  • Susanne Eilers
  • Andreas Eilers
  • Andreas Rumpf
  • Hubert Nies
  • Lesley Nogaj
  • Stefan Brückner