Seite auswählen

Das Nachbarschaftsfest 2009

Das Nachbarschaftsfest fand in diesem Jahr am letzten Ferienwochenende (15.08.2009) statt. Thema war diesmal „back to the roots“, was aber nicht bedeutet, dass wir weniger Spaß hatten, als sonst!
Die Organisaionsteam bestehend aus den Familien Bartsch, Brückner, Eilers, Haddinck und Tucklemuck (Name von der Red. geändert) sorgte für Fleisch, Bier (und andere Getränke) und Spiele.

Zunächst wurde eine Kinderralley veranstaltet, bei der Schätze gesucht und gefunden wurden, parallel dazu konnten die Erwachsenen schon die ersten Bierchen zu sich nehmen.

Vor und nach dem Grillen wurde die „Dame des Schulten Kamp 2009“ gesucht. Dazu wurde den Kandidatinnen bei einigen schwierigen Prüfungen die verschiedensten Fähigkeiten abverlangt. Zunächst mussten alle Teilnehmerinnen die Länge eines Holzstabs messen. Aus diesem Wettberwerb gingen die zehn Teilnehmerinnen der zweiten Runde hervor.
In der zweiten Runde ging es darum, herauszufinden, welche Dame am besten Nageln kann. Jede der Damen musste einen Nagel in ein Holz schlagen, wobei als besondere Schwierigkeit gefordert wurde, dass der Nagel GERADE eingeschlagen werden musste. Hier behauptete sich Bernadette Lebbing (6,82 Sek.) vor Elke Lefarth (10,02 Sek.), Antje Vedder (10,24 Sek.), Anja Funke und Heike Rumpf. Letzte wurde Barbara Mertes, die mit über 40 Sekunden zwar am längsten brauchte, dafür den Nagel aber besonders elegant und mit viel Gefühl in das Holz schlug.

Nach dem Essen wurde die dritte Runde ausgespielt. Hier mussten die Kandidatinnen auf einer Landkarte möglichst genau einzeichnen, wo sich die Städte Dorsten, Berlin und München befinden. Hier setzte sich Elke Lefarth vor Bernadette und Antje durch. Diese drei sollten schließlich das Finale bestreiten. Im Finale bekamen die Damen Buchstaben in den Mund und mussten die gesuchten Worte erlutschen. Wer zuerst zwei Worte richtig erkennen würde, sollte gewinnen. Den ersten Begriff riet Bernadette, den zweiten Antje und den dritten Elke, so dass der vierte Versuch die Gewinnerin ermittelte. Hier wurden die einige falsche Begriffe geraten bevor Elke dann das Wort „Kuss“ rief und sich damit den Titel „Dame des Schulten Kamp 2009“ sicherte. den zweiten Platz belegte Antje vor Bernadette.

Danach wurde weiter munter getrunken, geklönt, getanzt und gelacht. Die letzten Schulten Kämper gingen gegen 4:30 mehr oder weniger geradlinig nach Hause.

Die Organisatoren des Nachbarschaftsfestes 2010 sind die Familien Lefarth, Mertes, Nogaj und Rumpf.